Angetestet: Nürnburger von Mc Donalds

Seit gestern 05.07.2010 gibt es bei Mc Donalds einen neuen Burger: Den "Nürnburger". Er besteht aus drei Nürnberger Rostbratwürstchen mit Röstzwiebeln und einer Senfsauce in einem Ciabatta Brötchen.

Der Nürnberger hat 1570 kJ (375 kcal) und kostete bei uns 1,79€.

Wir haben ihn am Erscheinungstag in einer Nürnberger MC Donalds Filiale gekauft. Zum Test haben wir drei Nürnburger gekauft, und zwei davon gleich zum Geschmackstest verspeist. Der Dritte wurde Zuhause fotografiert.

Unsere Erwartungen wurden dabei übertroffen. Wir haben mit einem schlabbrigen Brötchen gerechnet, bekamen jedoch ein tolles frisches angeröstetes Ciabattabrötchen, was wirklich toll geschmeckt hat. Die Nürnberger Bratwürstchen schmeckten auch sehr lecker. Für meinen Geschmack war allerdings etwas zu wenig Senfsoße auf dem Nürnburger. Auf dem MC Donalds Produktfoto quellt die Senfsoße fast schon raus, in der Realität sieht dies allerdings etwas anders aus. Auch die Röstzwiebeln sind nicht so groß und zahlreich wie auf dem Produktfoto.

Alles in allem ein toller gut schmeckender Snack für zwischendurch. Um satt zu werden, braucht man aber mindestens zwei oder drei davon.

Interessant dürfte der Nürnburger auch für die ältere Generation sein, die mit ihren Enkeln zu Mc Donalds gehen, und den Hamburgern usw. nicht so viel abgewinnen können.

Der Nürnburger wurde bei Mc Donalds aus dem Programm genommen. Jedoch kann man sich nun bei Mein Burger einen eigenen Burger kreieren. Auch mit den Nürnberger Rostbratwürstchen.

Den Blog des Nürnburger Erfinders Uli Höneß dazu findet Ihr hier: Ulis Nürnburger Blog

Anbei einige Bilder vom Nürnberger, und was darauf ist:

Der Nürnburger von Außen Der Nürnburger aufgeklappt So siehts unter den Würstchen aus

9288 Hits

Kommentare (2)

Kommentar von Heinz | 11.07.2010

Danke, für den Test. Also ich hab ihn nun am Freitag auch mal probiert, und mir hat er sehr gut geschmeckt. Allerdings hätte es bei mir auch etwas mehr Senf, oder was man Senfsoße nennt, darauf sein können. Finde so Tests toll, weiter so.
LG Heinz

Kommentar von Norbert Pappenberger | 16.07.2010

Was will ich denn mit einer industriell gefertigten, gebrühten und damit vorgegarten, auf dem Elektrogrill aufgewärmten Wurst? Dazu braucht braucht man natürlich Senf und Zwiebeln, damit das Ding überhaupt einen Geschmack hat. Da liebe ich mir meine handwerklich hergestellte Nürnberger Bratwurst vom Metzger, am Besten auf Buchenholz gegillt. Die schmeckt auch ohne Senf!

Einen Kommentar schreiben

*
*
Was ist die Summe aus 5 und 5?*
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen