Zutaten für 4 Portionen:

6St.Rostbratwürste (5-600g)
500mlGemüsebrühe
140gTomatenmark
100mlRotwein
3St.Paprikaschoten
3St.Zwiebeln (mittel)
1St.Knoblauchzehe
2ELAjvar
1ELEssig
1ELMehl
1TLZucker
1TLPaprika (edelsüß, gehäuft)
1/2TLSalz
1/2TLPfeffer (gemahlen)
1Prise Chilipulver
Pflanzenöl (zum Anbraten)

Rezeptbilder:

Zigeunerwurst-001Zigeunerwurst-002Zigeunerwurst-003Zigeunerwurst-004Zigeunerwurst-005Zigeunerwurst-006Zigeunerwurst-007Zigeunerwurst-008Zigeunerwurst-009Zigeunerwurst-010Zigeunerwurst-011Zigeunerwurst-012Zigeunerwurst-013Zigeunerwurst-014Zigeunerwurst-015Zigeunerwurst-016Zigeunerwurst-017Zigeunerwurst-018Zigeunerwurst-019Zigeunerwurst-020Zigeunerwurst-021

Zigeunerwurst

Rezept für eine Zigeunerwurst. Bratwurst mit einer selbst gemachten Zigeunersoße. Ähnlich wie eine Currywurst.

Vorbereitung:

Die Bratwürste waschen, trocken tupfen und beidseitig im Abstand von ca. 1cm schräg einschneiden. Paprikaschoten waschen, vierteln und in Streifen schneiden. Zwiebeln grob würfeln. Knoblauchzehe schälen. Falls nötig, Gemüsebrühe zubereiten.

Zubereitung:

In einer Bratpfanne etwas Pflanzenöl erhitzen und darin die Bratwürste bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Anschließend die Bratwürste auf Küchenkrepp legen, damit das Fett etwas abtropfen kann.

Im verbliebenen Bratfett die Zwiebeln andünsten. Die Paprikastreifen dazugeben, den Knoblauch dazupressen und mit andünsten. Nun das Tomatenmark zugeben und vermischen. Das Mehl darüber sieben, vermischen und etwas anschmoren lassen (Röstaromen). Mit dem Rotwein ablöschen und etwas verdunsten lassen.

Ajvar, Zucker, Essig, Gewürze und Gemüsebrühe zugeben. Bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Paprika durch sind, aber noch Biss haben. Mit den Gewürzen abschmecken.

In der Zwischenzeit die Bratwürste in etwa 8mm breite Scheiben schneiden.

Die Bratwurstscheiben in die Zigeunersoße geben, vermengen und bei kleiner Hitze etwas ziehen lassen.

Dazu schmecken Pommes oder Bratkartoffeln.

Tips:

Wenn man ohne Wein kochen möchte, kann man anstatt dessen Traubensaft verwenden.

5690 Hits

Bewertung:

  • Durchschnittlich bewertet mit 3.05 von 5
Ø 3.05
Druckansicht

Kommentare (0)

Einen Kommentar schreiben

*
*
Bitte addieren Sie 2 und 1.*
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen