Zutaten für 4 Portionen:

800gSchweinenacken
300gBauchspeck (geraucht)
500mlSahne oder Cremefine
400gChampignons (frische)
300mlGemüsebrühe
250mlWeißwein (lieblich)
200gSchmelzkäse Sahne
3St.Zwiebeln (mittel)
1Knoblauchzehe
1Prise Muskatnuß
Salz
Pfeffer
Paprika

Rezeptbilder:

Schlemmertopf-001Schlemmertopf-002Schlemmertopf-003Schlemmertopf-004Schlemmertopf-005Schlemmertopf-006Schlemmertopf-007Schlemmertopf-008Schlemmertopf-009Schlemmertopf-010Schlemmertopf-011Schlemmertopf-012Schlemmertopf-013Schlemmertopf-014Schlemmertopf-015Schlemmertopf-016Schlemmertopf-017

Schlemmertopf

Rezept für einen deftigen Schlemmertopf. Schweinenacken und Bauchspeckwürfel mit Zwiebel und Champignons an einer Käse Sahne Soße mit Weißwein.

Vorbereitung:

Wichtig: 24 Std. vorher vorbereiten!

Zwiebel achteln und in Scheiben schneiden. Knoblauch fein würfeln. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Schweinenacken in mundgerechte Stücke schneiden. Vom Bauchspeck die Schwarte entfernen und grob würfeln. Wein abmessen. Gemüsebrühe zubereiten.

Zubereitung:

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin die Fleischwürfel scharf anbraten. Dabei mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Herausnehmen und auf die Seite stellen.

In der gleichen Pfanne die Zwiebeln mit dem Knoblauch anbraten. Nach 5 Minuten den Bauchspeck dazugeben und mit anbraten. Nach weiteren 5 Minuten die Champignons zugeben und alles zusammen weitere 10 Minuten anbraten. Dabei gut mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Pfanne beiseitestellen und abkühlen lassen.

In einem Topf die Sahne mit dem Weißwein mischen und erhitzen. Den Schmelzkäse dazugeben und unter Umrühren erhitzen. Mit einer guten Prise Muskatnuss und Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Alle Zutaten in eine Auflaufform oder Bräter geben und miteinander vermischen. Abkühlen lassen und über Nacht kaltstellen.

Vor der Zubereitung den Backofen auf 200°C vorheizen und den Schlemmertopf für 90 Minuten zugedeckt in den Ofen schieben.

Dazu schmecken am besten selbst gemachte Spätzle, fertige Spätzle oder Nudeln und ein gemischter Salat.

Tips:

Wer es etwas magerer mag, sollte bei der Vorbereitung des Fleisches das Fett vom Fleisch und vom Schweinebauch weg schneiden, obwohl es natürlich ein toller Geschmacksträger ist.

3693 Hits

Bewertung:

  • Durchschnittlich bewertet mit 3.19 von 5
Ø 3.19
Druckansicht

Kommentare (0)

Einen Kommentar schreiben

*
*
Bitte addieren Sie 7 und 8.*
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen