Zutaten für 4 Portionen:

1kgSchweinebraten
0,5LBier (dunkel)
0,5LGemüsebrühe
4Zwiebel (mittel)
1Karotte (Möhre)
1Lauch (ca. 50g)
1Sellerie (Knolle ca. 50g)
2ELTomatenmark
1Knoblauchzehe
2TLMajoran (getrocknet)
2TLKümmel (gemahlen)
Senf
Salz
Pfeffer
Paprika
Pflanzenöl oder Butterschmalz (zum Anbraten)

Rezeptbilder:

Schweinebraten-in-biersosse-001Schweinebraten-in-biersosse-002Schweinebraten-in-biersosse-003Schweinebraten-in-biersosse-004Schweinebraten-in-biersosse-005Schweinebraten-in-biersosse-006Schweinebraten-in-biersosse-007Schweinebraten-in-biersosse-008Schweinebraten-in-biersosse-009Schweinebraten-in-biersosse-010Schweinebraten-in-biersosse-011Schweinebraten-in-biersosse-012Schweinebraten-in-biersosse-013Schweinebraten-in-biersosse-014Schweinebraten-in-biersosse-015Schweinebraten-in-biersosse-016

Schweinebraten in Biersoße

Rezept für einen Schweinebraten in Biersoße. Ein recht einfaches Rezept für einen Schweinebraten mit viel Soße.

Vorbereitung:

Karotte schälen und fein würfeln. Knoblauch und Sellerie fein würfeln. Den Lauch waschen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln achteln und in Streifen schneiden. Gemüsebrühe zubereiten.

Zubereitung:

Den Schweinebraten mit Senf einreiben, und mit Salz, Pfeffer, Paprika und gemahlenem Kümmel würzen. In einem ofenfesten Bräter das Fett erhitzen und darin den Braten von allen Seiten scharf anbraten. Braten herausnehmen und auf die Seite stellen.

Backofen auf 190°C vorheizen.

Im verbliebenen Bratenfett die Zwiebeln andünsten. Nach 5 Minuten das restliche Gemüse zugeben und mit andünsten. Das Tomatenmark zugeben, vermengen und alles etwas anbraten lassen (Röstaromen). Mit der Hälfte des Bieres und der Gemüsebrühe ablöschen. Majoran und Kümmel zugeben, umrühren und etwas einköcheln lassen. Nun das restliche Bier und restliche Gemüsebrühe zugeben und vermengen.

Den Braten wieder dazugeben und den Bräter ohne Deckel für etwa zwei Stunden in den Backofen schieben. Dabei den Braten immer wieder mit der Bratenflüssigkeit oder etwas Wasser übergießen und alle halbe Stunde wenden.

Den Braten herausnehmen und warm stellen (Alufolie). Die Bratensoße mit einem Stabmixer pürieren. Falls Sie zu dick sein sollte mit etwas Wasser verdünnen. Nach dem Pürieren den Braten wieder zugeben und noch einmal kurz aufköcheln lassen.

Braten herausnehmen und aufschneiden. Dazu passen, Klöße, Knödel, Nudeln oder Spätzle.

4050 Hits

Bewertung:

  • Durchschnittlich bewertet mit 3.47 von 5
Ø 3.47
Druckansicht

Kommentare (0)

Einen Kommentar schreiben

*
*
Was ist die Summe aus 9 und 8?*