Angetestet: Genius Knoblauchschneider

Immer wieder hört man von den Spitzenköchen im TV, daß man den Knoblauch nicht pressen sondern schneiden soll. Hier ein Test zu einem nützlichen Helfer, der einem dabei hilft.

Immer wieder kam in der Vergangenheit die Werbung für den Knoblauchschneider. Ich selber habe auch immer damit geliebäugelt so ein Teil zu kaufen, doch nach dem Kauf eines Messersets das ein totaler Reinfall war, habe ich mir vorgenommen auf die TV Aussagen der Verkäufer nichts mehr zugeben.

Dieser Knoblauchschneider war das Geschenk eines guten Freundes.

Produkteigenschaften:
17 Edelstahlmesser geschliffen
Material: Kunststoffteile: ABS, Polyamid Messer: Edelstahl (18/10), rostfrei
Kunststoffteile: weiß mit Goldaufdruck
Kunststoff: lebensmittelecht, geschmacks- und geruchsneutral
Edelstahl: rostfrei, gehärtet, beidseitig geschliffen
Größe: Höhe ca. 13 cm, Durchmesser ca. 5,5 cm

Bei mir war im Lieferumfang noch ein Dip & Serviertellerchen enthalten, das wohl gleichzeitig auch als Aroma Verschlussdeckel dient.

Die Benutzung ist relativ einfach. Mit dem Drehverschluß entfernt man das Oberteil des Schälers. Man schält die Knoblauchzehen, halbiert sie, gibt Sie in den Knoblauchschneider und setzt das Oberteil wieder darauf.

Durch Drehen des Oberteiles wird nun langsam der Knoblauch durch das Gitter gedrückt, und mit dem Messer abgeschert. So kann man die Würfel beim kochen direkt in das Essen geben, oder das Essen direkt am Tisch zu mit Knoblauch würzen. Oder man bewahrt es in einem Behälter im Kühlschrank auf.

Ich finde den Knoblauchschäler praktisch, die Würfel sind so klein, wie man sie wohl durch schneiden nicht hinbekommen würde. Und Sie sind schön und gleichmäßig.

Der Knoblauchschäler lässt sich zum reinigen einfach zerlegen und unter dem Wasser abspülen. Alle Teile sind spülmaschinenfest was meiner Meinung nach einfacher zum reinigen ist. Denn das reinigen des Messersiebes ist doch oft eine Pfrimelei. Das ist meiner Meinung nach der einzige Nachteil des Knoblauchschneiders.

Die Internetrecherchen haben einen Preis zwischen 16,90€ für die einfache Version und 21,-€ für die Version mit dem Teller und dem Knoblauchschäler ergeben. Mittlerweile gibt es auch neuere Versionen dieses Knoblauchschälers.

Hier noch einige Bilder:

Genius Knoblauchschneider Genius Knoblauchschneider Genius Knoblauchschneider Genius Knoblauchschneider

9803 Hits

Kommentare (1)

Kommentar von hardbulle | 03.04.2015

Ich habe dieses Teil mir auch mal gegönnt und finde es super. Bei mir ist es im Dauereinsatz.

Einen Kommentar schreiben

*
*
Bitte rechnen Sie 9 plus 3.*
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen