Zutaten für 3 Portionen:

500gPasta (frisch, Kühlregal)
150mlSahne
10St.Stangen Spargel (weiß)
1,5LSpargelsud
6St.Blätter Bärlauch
3St.Eier
1ELButter (25g)
1TLZucker
1TLSalz (Spargelsud)
1/2TLSalz (Eigelbmischung)
1/4TLPfeffer
etwas Parmesan

Rezeptbilder:

Spargel-carbonara-001Spargel-carbonara-002Spargel-carbonara-003Spargel-carbonara-004Spargel-carbonara-005Spargel-carbonara-006Spargel-carbonara-007Spargel-carbonara-008Spargel-carbonara-009Spargel-carbonara-010Spargel-carbonara-011Spargel-carbonara-012

Spargel Carbonara

Rezept für Spargel Carbonara. Eine etwas andere Carbonara Variante mit Spargel und Bärlauch.

Vorbereitung:

Den Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden (die Schalen und die holzigen Enden aufheben, wir benötigen sie später für den Sud). Die Butter abwiegen. Vom Bärlauch die Stiele entfernen, waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Die Sahne abmessen. Die Eier aufschlagen und trennen (wir brauchen die Eigelbe).

Zubereitung:

In einem hohen Topf 1,5 Liter Wasser zusammen mit 1 TL Salz, 25 Butter und 1 TL Zucker zum Kochen bringen. Den Spargel darin für etwa 10 Minuten kochen, bis er bissfest ist. Den Spargel mit einer Kelle aus dem Wasser nehmen, auf einen Teller geben und etwas abkühlen lassen.

In den Spargelsud gibt man nun die Spargelschalen und die abgeschnittenen Enden und kocht sie für ca. 10 Minuten.

In der Zwischenzeit schneidet man den gekochten Spargel in ca. 2cm lange Stücke.

Den Spargelsud abseihen, in einem Topf auffangen und zum Kochen bringen. Darin wird nun die Pasta nach Packungsanleitung al dente gekocht.

Während die Pasta kocht, die drei Eigelbe mit 150ml Sahne, 1/2 TL Salz und 1/4 TL Pfeffer in eine Schüssel geben und gut verquirlen.

Die Pasta abgießen, kurz abtropfen lassen und wieder zurück in den noch heißen Topf geben. Den Topf zurück auf die ausgeschaltete Herdplatte stellen. Die Spargelstückchen und die Eier Sahne Mischung über die Pasta geben und vorsichtig vermengen, bis das Ei stockt. Zuletzt die Bärlauchstreifen dazugeben und alles noch einmal gut vermengen.

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Mit frisch geriebenem Parmesan anrichten.

Tips:

Außerhalb der Bärlauchzeit kann man auch Schnittlauch verwenden.

2284 Hits

Bewertung:

  • Durchschnittlich bewertet mit 3.97 von 5
Ø 3.97
Druckansicht

Kommentare (2)

Kommentar von Rena | 18.06.2013

Hallo Altfranke, meiner Meinung nach stimmt das nicht ganz, was du schreibst, der Spargel liegt
keinesfalls im lauwarmen Wasser der kommt erst rein, wenn das Wasser kocht und wenn der Spargel gekocht ist,
kommt er wieder raus.

Ob er mehr Energie braucht glaub ich auch nicht, der Topf ist kaum zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Ich glaube für einen Topf der so groß ist, dass der Spargel liegend gekocht werden kann, würde man mehr Wasser brauchen. Dadurch das der Topf im Durchmesser kleiner ist braucht man auch nur die Energie von einer kleinen Herdplatte. Meine Meinung :)

Kommentar von Altfranke | 28.05.2013

Warum tut Ihr Euch oft das an, dass der arme Spargel stehend gekocht wird. das braucht viel mehr Energie als liegend auf passendem Topf/Herdplatte und der Ärmste ist lange im lauwarmen Wasser

Einen Kommentar schreiben

*
*
Bitte addieren Sie 1 und 6.*
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen