Zutaten für 3 Portionen:

400gHähnchenbrustfilet
400mlKokosmilch
200mlSahne (CremeFine)
200mlOrangensaft (100% Frucht)
2St.Knoblauchzehen
1St.Paprikaschote (rot)
1St.Chilischote
5ELSojasauce
2TLPaprika edelsüß (gestrichen)
1TLCurry (gehäuft)
1/2TLSalz (gestrichen)
1/2TLPfeffer (schwarz, gemahlen, gestrichen)
2ELPflanzenöl (zum Anbraten)

Rezeptbilder:

African-chicken-001African-chicken-002African-chicken-003African-chicken-004African-chicken-005African-chicken-006African-chicken-007African-chicken-008African-chicken-009African-chicken-010African-chicken-011African-chicken-012African-chicken-013African-chicken-014African-chicken-015African-chicken-016

African Chicken

African Chicken. Ein einfaches afrikanisches Rezept für Hähnchenfleisch in einer fruchtig scharfen Soße mit Paprika, Zwiebeln und Kokosmilch.

Vorbereitung:

Den Orangensaft abmessen und in eine große Schüssel geben. 5 EL Sojasauce und 1 Knoblauchzehe dazupressen (Marinade).

Eine Knoblauchzehe fein hacken. Zwiebeln fein würfeln. Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen, parieren (Fett und Sehnen entfernen) und in mundgerechte Stücke schneiden. Chilischote waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und fein hacken. Paprikaschoten waschen, Kerngehäuse entfernen und grob würfeln. Sahne abmessen.

Zubereitung:

Das klein geschnittene Hähnchenbrustfilet für etwa 2 Std. in der Orangensaft Knoblauch Marinade marinieren.

Das Hähnchenfleisch abseihen und die abgeseihte Marinade auffangen und Beiseitestellen. Mit 2 TL Paprika, 1 TL Curry, 1/2 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer würzen. Alles gut vermengen.

In einer großen Pfanne oder Bräter das Pflanzenöl erhitzen und darin das Hähnchenfleisch scharf anbraten. Die Hitze etwas zurücknehmen, Zwiebeln dazugeben und mit anbraten.

Hähnchenfleisch mit der Marinade, Sahne und der Kokosmilch ablöschen. Die klein geschnittene Chili und die Paprikawürfel dazugeben. Alles zusammen bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Paprika durch aber noch bissfest sind.

Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Falls nötig kann man die Soße mit etwas Speisstärke andicken.

Dazu passt am besten Reis.

6218 Hits

Bewertung:

  • Durchschnittlich bewertet mit 3.03 von 5
Ø 3.03
Druckansicht

Kommentare (0)

Einen Kommentar schreiben

*
*
Bitte rechnen Sie 7 plus 6.*
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen