Zutaten für 4 Portionen:

500gNudeln Spiralen (Fussili, Eliche usw)
300gJagdwurst (oder Lyoner)
6Stückfrische Eier (mittel)
4ELPflanzenöl (zum Anbraten)
3TL8 Kräuter (tiefgekühlt oder frisch)
2StückZwiebeln (mittel)
1StückKnoblauchzehe
1TLSalz
1TLPaprika (edelsüß)
1/2TLPfeffer (schwarz, gemahlen)

Rezeptbilder:

Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-001Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-002Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-003Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-004Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-005Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-006Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-007Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-008Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-009Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-010Gebratene-nudeln-mit-jagdwurst-und-ei-011

Gebratene Nudeln mit Jagdwurst und Ei

Gebratene Nudeln mit Jagdwurst und Ei. Ein leckeres, einfaches und preiswertes Rezept, das auch toll als Resteverwertung geeignet ist.

Vorbereitung:

Jagdwurst in etwa 1cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch enthäuten, fein würfeln oder, wenn man ihn pressen möchte, nur klein schneiden.

Zubereitung:

Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen. Nach dem Kochen abseihen und einen EL Öl unter die Nudeln mischen.

Die Eier aufschlagen, 1 TL Salz (gestrichen), 1/2 TL Pfeffer schwarz gemahlen (gestrichen), 1 TL Paprika edelsüß (gestrichen) und die Kräuter dazugeben. Mit einem Rührbesen oder einem Stabmixer alles miteinander verquirlen.

In einer großen Bratpfanne 3 EL Pflanzenöl erhitzen und darin bei mittlerer Hitze die Zwiebeln und den Knoblauch etwa 5 Minuten anbraten. Dabei gelegentlich wenden und mit jeweils einer Prise Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Die Jagdwurstwürfel dazugeben und für weitere 5 Minuten mit anbraten.

Die Nudeln dazugeben, alles miteinander vermengen, und bei mittlerer Hitze für 5 Minuten anbraten. Dabei immer wieder vorsichtig mit einem Pfannenwender wenden.

Die verquirlten Eier gleichmäßig über den Nudeln verteilen, und alles zusammen unter ständigem Wenden stocken lassen, bis die Eimasse gut durch ist (etwa 5 Minuten).

Tips:

Wer es etwas pikanter mag, kann das Eigelb zusätzlich noch mit etwas Chilipulver würzen.

Für das Rezept kann man auch gut übrig gebliebene Nudeln vom Vortag verwenden.

Anstatt Jagdwurst kann man auch Lyoner oder Fleischwurst verwenden.

12634 Hits

Bewertung:

  • Durchschnittlich bewertet mit 2.92 von 5
Ø 2.92
Druckansicht

Kommentare (0)

Einen Kommentar schreiben

*
*
Was ist die Summe aus 6 und 5?*
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen