Zutaten für 4 Portionen:

400gWürstchen (8 Wiener oder nach Wunsch)
2St.Zwiebeln (mittel)
1St.Knoblauchzehe
800mlGemüsebrühe
1Dosegeschälte Tomaten (425ml)
125mlCremeFine (oder Sahne)
70gTomatenmark (3 EL)
3St.Paprikaschoten (rot oder gemischt)
4TLPaprika edelsüß
3TLZucker
3ELMehl
1TLSalz (gestrichen)
1TLMajoran (getrocknet)
0,5TLPfeffer
Pflanzenöl (zum Anbraten)

Rezeptbilder:

Wuerstchengulasch-001Wuerstchengulasch-002Wuerstchengulasch-003Wuerstchengulasch-004Wuerstchengulasch-005Wuerstchengulasch-006Wuerstchengulasch-007Wuerstchengulasch-008Wuerstchengulasch-009Wuerstchengulasch-010Wuerstchengulasch-011Wuerstchengulasch-012Wuerstchengulasch-013Wuerstchengulasch-014Wuerstchengulasch-015Wuerstchengulasch-016Wuerstchengulasch-017Wuerstchengulasch-018Wuerstchengulasch-019Wuerstchengulasch-020

Würstchengulasch

Ein Rezept für leckeres Würstchengulasch, das von alt und jung gerne gegessen wird. Lässt sich schnell und einfach zubereiten.

Vorbereitung:

Würstchen in Scheiben schneiden. Paprikaschoten waschen, Kerngehäuse entfernen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Tomatenmark abmessen. Gemüsebrühe zubereiten. Knoblauchzehen schälen. Die geschälten Tomaten in einen großen Teller oder Schüssel geben und den Strunk entfernen.

Zubereitung:

In einem großen Topf oder Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen, darin die Würstchenscheiben anbraten und anschließend herausnehmen und beiseite stellen.

Evtl. noch etwas Pflanzenöl zum verbliebenen Bratfett geben und darin die Zwiebelwürfel andünsten. Nach 3 Minuten den Knoblauch dazupressen und noch etwa 3 Minuten mitdünsten. Nun die Paprikawürfel dazugeben und alles zusammen noch etwa 10 Minuten andünsten lassen.

Das Tomatenmark und einen TL Zucker unterrühren und alles unter Wenden bei kleiner Hitze noch etwas anbraten lassen. Dies ist wichtig da, das Tomatenmark, so weniger Bitterstoffe hat. Nun unter Wenden das Mehl dazu sieben und anschließend etwas anbraten lassen. Die geschälten Tomaten untermengen. Salz, Pfeffer, Zucker, Paprika (edelsüß), Gemüsebrühe und die Sahne dazugeben und alles so lange unter Rühren aufköcheln lassen bis sich das Mehl und das Tomatenmark aufgelöst haben. Das ganze nun etwa 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

10 Minuten vor Schluss die angebratenen Würstchenscheiben dazugeben und mitköcheln lassen. Den Majoran dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt am besten Reis oder Nudeln (Spirelli oder Eliche).

Tips:

Man kann auch abkochte Nudeln (500g) zu dem Würstchengulasch in den Topf geben und alles gut vermengen.

Mit etwas frischer klein geschnittener Petersilie anrichten.

13188 Hits

Bewertung:

  • Durchschnittlich bewertet mit 3.05 von 5
Ø 3.05
Druckansicht

Kommentare (5)

Kommentar von Tom | 22.02.2013

Hallo Zaubermaus, vielen Dank für das Lob und den Hinweis ;-)

Kommentar von zaubermaus | 22.02.2013

Hallo, wollte Dein Superrezept nun mal auch ausprobieren, hast aber leider den Knofi bei den Zutaten vergessen... Hast aber ne tolle Seite!!! Liebe Grüsse von Zaubermaus

Kommentar von Maja2108 | 07.10.2012

Habe das Gulasch heute nachgekocht und die Familie war begeistert. Super Super lecker....gibt es garantiert wieder!

Kommentar von Tom | 22.07.2011

Hallo Sandra,
oups das hatte ich doch glatt vergessen mit in das Rezept zu schreiben. Vielen Dank für Deinen Hinweis. Ich habe es nun nachgebessert. Die Sahne kommt zusammen mit der Gemüsebrühe dazu.
LG
Tom

Kommentar von Sandra | 22.07.2011

Hallo,
habe dein Gulasch grade auf dem Herd und Schritt für Schritt nachgekocht....
nun meine Frage: wann und wo kommt die Sahne dazu??
Danke und Grüße
Sandra

Einen Kommentar schreiben

*
*
Bitte addieren Sie 2 und 2.*
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen