Zutaten für 4 Portionen:

1kgRindergulasch
1kgZwiebeln
75gTomatenmark
35gPaprikapulver (edelsüß)
1TLKümmel (gemahlen)
1TLSalz (gestrichen)
1TLMajoran (getrocknet)
1/2TLPfeffer (gemahlen)
3ELButterschmalz (zum Anbraten)
Wasser

Rezeptbilder:

Saftiges-rindergulasch-001Saftiges-rindergulasch-002Saftiges-rindergulasch-003Saftiges-rindergulasch-004Saftiges-rindergulasch-005Saftiges-rindergulasch-006Saftiges-rindergulasch-007Saftiges-rindergulasch-008Saftiges-rindergulasch-009Saftiges-rindergulasch-010Saftiges-rindergulasch-011Saftiges-rindergulasch-012Saftiges-rindergulasch-013Saftiges-rindergulasch-014Saftiges-rindergulasch-015

Saftiges Rindergulasch

Rezept für ein saftiges Rindergulasch. Ein recht einfaches Saftgulasch, bei dem man genau so viel Zwiebeln wie Fleisch verwendet.

Vorbereitung:

Das Rindergulasch falls nötig in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden. Salz, Pfeffer und Kümmel abmessen und miteinander mischen. Paprika und Tomatenmark abwiegen.

Zubereitung:

In einem großen Topf oder Bräter das Butterschmalz erhitzen und darin die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie leicht braun werden. Das Rindergulasch dazugeben und mit anbraten. Dabei mit der Salz - Pfeffer - Kümmel Mischung würzen.

Das Tomatenmark unterrühren und etwas mit anbraten (Röstaromen). Die Hitze zurücknehmen, das Paprikapulver dazugeben, alles vermengen und sofort mit Wasser ablöschen (damit das Paprikapulver nicht anbrennt und bitter wird). Nun so viel Wasser zugeben, bis der Wasserspiegel etwa 2cm über dem Topfinhalt steht.

Das Gulasch nun bei kleiner Hitze für etwa 4 Stunden köcheln lassen. Gelegentlich umrühren und falls notwendig etwas Wasser zugeben. Das Gulasch kann gegen Ende der Kochzeit recht dunkel werden.

Die Hitze wegnehmen, den getrockneten Majoran unterrühren und das Gulasch noch etwa eine halbe Std. ziehen lassen. Falls nötig mit den Gewürzen abschmecken.

Dazu passen Nudeln, Knödel oder Klöße.

Tips:

Wichtig bei diesem Gulasch ist, das man Butterschmalz zum Anbraten verwendet und die lange Kochzeit einhält.

4979 Hits

Bewertung:

  • Durchschnittlich bewertet mit 2.93 von 5
Ø 2.93
Druckansicht

Kommentare (0)

Einen Kommentar schreiben

*
*
Was ist die Summe aus 8 und 8?*
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen