Zutaten für 3 Portionen:

500gHackfleisch (nach Wunsch)
600mlGemüsebrühe
250gPasta (Farfalle)
200mlRotwein (Kochwein)
50gTomatenmark
3St.Paprikaschoten (bunt)
1St.Zwiebel (mittel)
1St.Chilischote rot
1TLSalz (gestrichen)
1TLPaprika (edelsüß, gehäuft)
1TLPfeffer (gestrichen)
1Prise Chilipulver
3ELOlivenöl (zum Anbraten)

Rezeptbilder:

Bunter-feuertopf-mit-pasta-001Bunter-feuertopf-mit-pasta-002Bunter-feuertopf-mit-pasta-003Bunter-feuertopf-mit-pasta-004Bunter-feuertopf-mit-pasta-005Bunter-feuertopf-mit-pasta-006Bunter-feuertopf-mit-pasta-007Bunter-feuertopf-mit-pasta-008Bunter-feuertopf-mit-pasta-009Bunter-feuertopf-mit-pasta-010Bunter-feuertopf-mit-pasta-011Bunter-feuertopf-mit-pasta-012Bunter-feuertopf-mit-pasta-013Bunter-feuertopf-mit-pasta-014Bunter-feuertopf-mit-pasta-015Bunter-feuertopf-mit-pasta-016Bunter-feuertopf-mit-pasta-017Bunter-feuertopf-mit-pasta-018

Bunter Feuertopf mit Pasta

Bunter Feuertopf mit Pasta. Rezept für einen leckeren, einfachen, schnellen und feurigen Nudeltopf mit Hackfleisch und Paprikaschoten.

Vorbereitung:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Paprikaschoten waschen, Kerngehäuse entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Chilischoten waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und klein hacken. Gemüsebrühe zubereiten. Wein abmessen. Tomatenmark und Pasta abwiegen.

Zubereitung:

In einem Topf oder Bräter das Olivenöl erhitzen und darin das Hackfleisch krümelig anbraten. Die Hitze etwas zurücknehmen, die Zwiebelwürfel dazugeben und etwa 3 Minuten mit anbraten. Gegen Ende mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und einer Prise Chilipulver würzen.

Tomatenmark dazugeben, alles gut vermengen und etwas anbraten lassen, damit Röstaromen entstehen. Anschließend mit dem Rotwein ablöschen und 5 Minuten offen köcheln lassen.

Die ungekochten Nudeln, Paprikawürfel, klein gehackte Chilischote und Brühe dazugeben und alles gut verrühren. Alles zusammen nun zugedeckt bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Nudeln durch sind (etwa 15-20 Minuten). Während dem Köcheln immer wieder mal wenden und evtl. noch etwas Gemüsebrühe dazugeben.

5666 Hits

Bewertung:

  • Durchschnittlich bewertet mit 3.31 von 5
Ø 3.31
Druckansicht

Kommentare (3)

Kommentar von Tom | 05.03.2015

Hallo Lisa,
ich würde den Rotwein durch Traubensaft, Gemüsebrühe oder einen Fond ersetzen.
Zusätzlich würde ich als Ersatz für die Säure im Rotwein noch einen EL Balsamico Essig dazu tun.
LG Tom

Kommentar von Lisa | 05.03.2015

Kann man den Rotwein auch weglassen?

Kommentar von Massi | 02.05.2011

War total lecker. Hab noch mit etwas Tabasco nachgeschärft, da unsere Chilis auch net so wirklich scharf waren. Die Farfalle dazu sind echt klasse, waren noch so leicht mit Biss. Werden wir noch öfters wieder kochen.
LG Massi

Einen Kommentar schreiben

*
*
Bitte rechnen Sie 7 plus 8.*
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen